Dein Herz – deine Verbindung zum Universum und allem, was lebt.


In diesem Artikel geht es darum, was Herz-Kohärenz bedeutet und welche gesundheitliche, emotionale und mentale Vorteile sie hat. Du erfährst, wie Herz und Gehirn miteinander kommunizieren und wie du die Intelligenz deines Herzens einsetzen kannst, um ein gesundes Leben nach deinen Vorstellungen zu erschaffen.

Das Herz ist das erste Organ, das mit etwa drei Wochen im menschlichen Körper angelegt wird und zu schlagen beginnt, noch bevor das Gehirn seine Aktivität aufnimmt. Ab diesem Moment schlägt es unser ganzes Leben lang. Die alten Ägypter:innen glaubten, dass das Herz – statt des Gehirns – der Speicher aller Lebenserfahrungen und der Sitz des Verstandes war. Für die Mesopotamier:innen und die alten Griech:innen war das Herz das Zentrum der Seele. Im Römischen Reich wurde das Herz als das vitalste Organ des Körpers erachtet, das die Lebenskraft schenkte.

Durch die Überprüfungen der modernen Naturwissenschaften hat das Herz seine Verbindung zu unseren Gefühlen, der Seele und unserem Higher Self verloren. Tatsächlich fällt es den meisten Menschen heute sehr schwer, auf ihr Herz zu hören. Also Entscheidungen nicht nur mit Gedanken aus dem Verstand zu treffen, sondern sich mit ihren Gefühlen und ihrer Intuition zu verbinden und dann dieser Antwort zu vertrauen. 

Erst neuere Erkenntnisse aus den letzten Jahrzehnten haben gezeigt, dass es unser Herz ist, das ein elektromagnetisches Feld um uns herum erzeugt, das nicht nur uns Menschen miteinander verbindet, sondern gleichzeitig unsere Verbindung zum Quantenfeld ist.


Herz-Kohärenz und law of attraction hängen zusammen

Am HeartMath Institut, einer nonprofit Forschungs- und Bildungsorganisation in Kalifornien, wird untersucht, wie Herz und Gehirn sich gegenseitig und unser Sein in der Welt beeinflussen. Dort haben Wissenschaftler:innen herausgefunden, dass das Herz das stärkste elektromagnetische Feld des Körpers erzeugt. Dieses ist so stark, dass es noch mehrere Meter vom Körper entfernt nachgewiesen werden kann. Die elektrische Komponente dieses Feldes ist 60-mal stärker als die des Gehirns. Und die magnetische sogar bis zu 5000-mal stärker als das Magnetfeld, das vom Gehirn erzeugt wird.  

Dieses elektromagnetische Feld zieht alles an, was mit dem resoniert, woran du glaubst und was du fühlst. Das ist, was man als Gesetz der Anziehung oder law of attraction bezeichnet. Denn auch unsere Gefühle sind Energie. Als Energie erzeugen sie ein Magnetfeld. Dem HeartMath Institut zufolge, beeinflussen unsere Gefühle zu jedem Moment das Schlagen unseres Herzens und die Stärke unseres Magnetfeldes. Gefühle wie Freude, Verbundenheit, Akzeptanz, Dankbarkeit, Empathie und Liebe sind Energien mit einer höheren Frequenz. Gefühle wie Kummer, Scham, Wut, Neid und Angst schwingen auf einer niedrigeren Frequenz. Je stärker die erhöhten Gefühle und je kohärenter der Herzschlag, desto stärker das magnetische Feld. Und desto stärker folglich die Anziehungskraft. 

Sind Gedanken und Gefühle in Einklang, kannst du dein Leben verändern

Studien haben gezeigt, dass unsere Gedanken unsere Gefühle – und demnach unsere Schwingungen – beeinflussen.  Joe Dispenza schreibt in seinem Buch Supernatural, dass wir bewusst unser Herz aktivieren und erhöhte Emotionen wachrufen können. Denn erreichen die kohärenten Signale unseres Herzens das Gehirn, dann werden biochemische Botenstoffe in den Körper ausgeschüttet. Diese Ausschüttung nennt man Gefühl. Positive Gefühle lassen uns leichter und freier fühlen (denn sie haben eine höhere Frequenz). Unsere gesamte Energie ist dann erhöht. Und es wird noch besser, denn in dem erhöhten Zustand von Wohlbefinden und Genuss, setzt die Energie dieser Gefühle wasserfallartig 1.400 biochemische Veränderungen in Gang, die Wachstum und Heilung anregen.

Jeder Gedanke produziert einen äquivalenten biochemischen Botenstoff, der wiederum eine Emotion erzeugt. Du bist nur von den Gedanken beeinflussbar, die deinem emotionalen Befinden entsprechen. In Studien wurde gezeigt, wie Probanden sich stärker mit ihren Träumen verbunden fühlten, wenn sie mit ihrem Herzen und Gefühlen von Ganzheit und Liebe verbunden waren. Dankbarkeit, Freiheit, Liebe führen zu entsprechenden Gedanken und stellen eine Verbindung her zum Unterbewusstsein, sodass das autonome Nervensystem entsprechend der Gedanken der Träume umprogrammiert werden kann. Wenn die Probanden Angst und Mangel empfunden haben, aber versucht haben, sich vorzustellen, wie sie erfüllt sind, konnte kein messbarer Effekt festgestellt werden. Warum? Weil Veränderungen nur möglich sind, wenn Gedanken und emotionales Befinden des Körpers übereinstimmen.

Du kannst also so viele Affirmationen aufsagen und positiv denken, wie du möchtest. Aber wenn du diese Information nicht auch fühlst, kann die Botschaft nicht vom Rest des Körpers verstanden – gefühlt – werden. Das Gefühl trägt die emotionale Ladung, also die Energie, die zur Stimulation des Zentralen Nervensystems gebraucht wird. Und schließlich, um eine neue Zukunft hervorzurufen. Erst mit dem entsprechenden Gefühl kann die Brücke zwischen Körper und Gehirn geschlagen werden (zwischen dem Gedanken an Liebe und Verbundenheit und dem Gefühl von Liebe und Verbundenheit). Erst mit dem Gefühl kannst du dieses neue Sein verkörpern.

Gesundheitliche Vorteile eines kohärenten Herzens

Wir sind nicht von dem abhängig, was im Außen passiert, um auf den Wellen der höheren Frequenzen zu schwingen. Wir können unser Herz aktivieren, indem wir bewusst erhöhte Gefühle in uns wachrufen zum Beispiel indem wir auf schöne Erinnerungen zurückgreifen – und damit unser Magnetfeld beeinflussen. 

Wenn du Dankbarkeit, Freude oder Liebe empfindest, schickst du die hohe Frequenz dieser Energie zu jeder Zelle deines Körpers und in deine Umgebung. Du vibrierst so zu sagen diese Stimmung und sendest sie nach Außen. Diese harmonische Energie wirkt sich nicht nur positiv auf dein Wohlbefinden, sondern nachweislich auch auf deine körperliche und mentale Gesundheit aus. 

Die kohärenten Schwingungen eines gleichmäßig-rhythmischen Herzschlags haben eine Reihe Vorteile für die mentale, emotionale und physische Verfassung von uns Menschen. So bestätigen Tests des renommierten Autors und Arztes Dr. Joe Dispenza Erkenntnisse des HMI und zeigen, dass Herz-Kohärenz den Blutdruck senkt, die Verfassung des Nervensystems sowie der hormonellen Balance verbessert und sogar eine gesündere Gen-Ausbildung begünstigt. Stress dagegen lässt unser Herz unregelmäßig schlagen, regelrecht chaotisch zwischen Beschleunigung und Verlangsamung wechseln. Es verwundert nicht, dass Stress einer der Hauptfaktoren für Herzerkrankungen ist und uns vorzeitig altern lässt. Würden wir wissen, was wir unserem Herzmuskel antun, wenn wir uns im Autoverkehr, an der Supermarktkasse oder über einen Mitmenschen ärgern, würde es uns bestimmt leichter fallen, uns bewusst für ein anderes Verhalten zu entscheiden - und häufiger einfach mal tief durchatmen.

Herz-Hirn-Kohärenz

Ob bewusst oder unbewusst, viele Menschen praktizieren es regelrecht unglücklich, verärgert oder voller Angst zu sein. Es ist gewissermaßen als Werkeinstellung eingespeichert, in bestimmten Situationen oder bei bestimmten Gedanken mit diesen niedrig-schwingenden Gefühlen zu reagieren. Also warum sollten wir uns nicht bewusst machen, dass wir unser Wohlbefinden selbst in der Hand haben und bewusst, einen wohlwollenden, liebevollen, freudigen und mitfühlenden Gemütszustand wählen? Wenn dein Herz kohärent schlägt, reagiert dein Nervensystem, indem es die Energie, Kreativität und Intuition des Gehirns erhöht, was wiederum einen positiven Effekt auf jedes Organ deines Körpers hat. Wenn Herz und Gehirn zusammenarbeiten, fühlst du dich zufrieden, vollständig und verbunden – und das nicht nur mit dir, sondern mit allen Dingen und allen Menschen. Auch Dr. Gary Schwartz und seine Kolleg:innen an der Universität von Arizona haben herausgefunden, dass der Herzschlag als Verstärker zu wirken scheint, wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf unser Herz und Gefühle richten. Synchronisieren sich Herz und Gehirn, erzeugt das nicht nur eine Herz-Hirn-Kohärenz im Körper, sondern auch eine Sychronisation des elektromagentischen Feldes, das unseren Körper umgibt.

Denn wenn dein Herz rhythmisch schlägt und das magnetische Feld deines Körpers durch erhöhte Schwingungen kräftig und weit ausstrahlt, dann wirkt sich das auch positiv auf die Schwingungen von Menschen in der näheren Umgebung aus. Du kennst das bestimmt, dass du dich in der Nähe gewisser Menschen wohler, dich mehr zu ihnen hingezogen fühlst, als zu anderen. Oder dass du mehr Blicke und freundlichere Reaktionen erhältst, wenn du dich wohl und zufrieden fühlst. Gute Laune (schlechte leider auch) sind nicht nur sprichwörtlich ansteckend. Jetzt weißt du, dass die Herz-Kohärenz etwas damit zu tun hat.

 

Herz-Intelligenz: Dein Gehirn denkt. Aber dein Herz weiß.

Womöglich denkst du jetzt: Rhythmisch schlagende Herzen – na gut. Vom Broken Heart Syndrom hast du vielleicht auch schon gehört. Aber intelligente Herzen!? Das geht zu weit. Das alles ist tatsächlich schwer mit dem Verstand zu begreifen, weil diese neueren Erkenntnisse der Neurokardiologie noch nicht im Bewusstsein der Allgemeinheit verankert sind und unser Gehirn auf die ihm vorhandenen Informationen zurückgreift. Und diese lauten eben, dass es das Gehirn ist, das über unsere Biologie regiert. Das stimmt zwar zum Teil, allerdings ist unser Herz ein autorhythmisches Organ. Das bedeutet so viel, als dass der Herzschlag selbstinitiiert ist und nicht vom Gehirn gesteuert wird.

Das HeartMath Institut definiert Herz-Intelligenz als einen Fluss von Bewusstsein und Erkenntnis, den wir erleben, sobald Geist und Gefühle durch einen selbstinitiierten Prozess in Balance und Kohärenz gebracht werden. Diese Form der Intelligenz wird als direktes, intuitives Wissen erlebt, das sich in Gedanken und Gefühle manifestiert, die für uns selbst und andere von Vorteil sind. 

Inzwischen ist bekannt, dass unser Herz unser Bewusstsein erschafft. Das Herz ist nicht nur ein Muskel, der Blut durch unseren Körper pumpt und uns so am Leben hält. Das Herz ist das einzige Organ unseres Körpers, das eine Intelligenz besitzt. Es verfügt sogar über die gleichen Nervenzellen wie unser Gehirn. Einer der Pioniere der Neurokardiologie, Dr. J. Andrew Armour, war einer der ersten, der von Herz-Intelligenz und dem Herz-Gehirn sprach. Denn mit etwa 40.000 Neuronen kommuniziert das Herz-Gehirn selbständig mit den Zellen unseres Körpers und dem Zentralen Nervensystem. Dieses sensorische Organ ist also ganz unabhängig vom Gehirn in der Lage, Informationen aufzunehmen, zu lernen und sich zu erinnern – und damit unsere Gefühle und Entscheidungen zu beeinflussen und unser Selbstverständnis zu formen.

Unser Herz verfügt sogar über Nerven von beiden Zweigen des Zentralen Nervensystems, dem sympathischen und parasympathischen Nervensystem, die beide sämtliche Veränderungen direkt an das Herz kommunizieren und dessen Rhythmus Schlag für Schlag beeinflussen. Das Herz erhält die Informationen also direkt vom Körper, nicht vom Gehirn. Ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht: JEDE Emotion beeinflusst unseren Herzschlag. Das limbische System, der Sitz des Zentralen Nervensystems, wird auch als das emotionale Gehirn bezeichnet, denn in diesem Teil des Gehirns werden Emotionen verarbeitet. Wenn du also veränderst, wie du dich fühlst, beeinflusst du, wie dein Zentrales Nervensystem arbeitet. Wissenschaftler:innen können mit 75%er Wahrscheinlichkeit voraussagen, wie sich eine Person fühlt, nur mit Blick auf den Herzschlag – genauer auf die Herzfrequenzvariabilität, also die zeitlichen Abweichungen zwischen zwei aufeinanderfolgenden Herzschlägen

Fazit: Self-empowerment durch Herz-Kohärenz

Wie du gelesen hast, kann das Herz eine Kohärenz mit dem Gehirn initiieren. Diese Synchronisation hat optimale gesundheitliche Auswirkungen auf den gesamten Körper.  Forschungen des HeartMath Institut in Kalifornien haben bewiesen, dass es nur eine klare Intention oder einen Gedanken (den elektrischen Impuls) in Verbindung mit einer Emotion oder einem Gefühl (den magnestischen Impuls) braucht, um unsere Energie zu verändern. Wenn wir unsere Energie ändern, ändern wir unsere Leben. Indem du bewusst die erhöhten Gefühle des Herzens wachrufst, statt auf etwas im Außen zu warten, das diese Gefühle in dir auslöst, empowerst du dich selbst und lebst dein volles Potenzial. Wenn du mit und nach deinem Herzen lebst, wählst du ganz automatisch die Liebe und lässt Angst hinter dir. Dann lebst du dein mitfühlendes, authentisches Selbst und sorgst für dich genau so gut wie für andere und die Natur. Dann schwingst du auf der Frequenz von Liebe und Fülle, fühlst dich mit dir und allem verbunden. Aktiviere dein Herz regelmäßig und du spürst, wie du alles hast, was du brauchst und willst.


Das ganze Universum ist im Körper enthalten, der ganze Körper im Herzen.
So ist das Herz der Kern des ganzen Universums.

Ramana Maharshi

Du möchtest mehr Input?

Ich unterstütze dich mit Coaching & Beratung sowie meinem Newsletter

Resilienz und Klarheit

Vereinbare deine Probesession

Name*
Email*
Nachricht
0 of 350

Du verdienst das Leben,
das du liebst. 
Ich helfe dir.

Du erhältst monatlich spirituelle und kreative Impulse für dein Leben und dein Business:
Inspiration & Motivation für dein persönliches Wachstum und eine bewusste Lebensführung.